Mittelalterliche Archaeologie

"Der Begriff 'Archaeologie' wird heute im Allgemeinen mit Ausgrabungen und Bodenforschung verbunden. Insofern sind alle Forschungszweige, die sich mit Ausgrabungen beschäftigen, Archaeologien" (Kockel). Obwohl in der Archaeologie mehr materielle Hinterlassenschaften denn schriftliche Erzeugnisse den Untersuchungsgegenstand bilden, müssen im Rahmen einer umfassenden Auswertung von Grabungsbefunden beide Quellenarten zueinander in Bezug gesetzt werden.
Umgekehrt können archäologische Erkenntnisse die Ergebnisse einer rein auf Schriftquellen basierenden Geschichtswissenschaft ergänzen und korrigieren. Obwohl es viele Gründe für die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen diesen Wissenschaftszweigen gäbe, ist die Mittelalterliche Archäologie als Fach in Deutschland nur spärlich vertreten. Für das jüngste archäologische Teilfach, existieren planmäßige Professuren in Bamberg und Tübingen.

Videofilm: Mittelalterliche Archäologie
Dokumentation von Grabungsergebnissen